Surfcamps in Portugal - Alles was Du wissen solltest

Surfcamp in Portugal

Für viele Menschen ist das Surfen in Portugal Freiheit pur. Das Land punktet zudem mit seiner Gelassenheit, freundlichen Menschen, sehenswerten kulturellen Bauwerken, gutem Wetter und natürlich mit dem Wichtigsten für Surfer, den guten Wellen. Da wundert es Keinen mehr das es mittlerweile besonders viele Surfcamps in Portugal gibt.

Hier geht es zur weltweiten Surfcamp Suche von Stokers.

Was ist das Besondere an Surfcamps in Portugal?

Die Surfcamps in Portugal bieten sowohl für Anfänger wie auch für Profis ideale Bedingungen zum Wellenreiten. An der über 800 Kilometer langen Westküste befindet sich eine Surfregion, in der zu jeder Jahreszeit gute Bedingungen vorherrschen.

Auch wer im Winter Surfen in Portugal geplant hat, kommt in dieser Jahreszeit ebenfalls voll auf seine Kosten. Denn dann kann man sich zu den nach Süden ausgerichteten Küstenabschnitten zum Wellenreiten begeben (zwischen Sagres und Faro), welche erher ab Spätherbst und den Winter über gut laufen.

Dort gibt es auch in der kalten Jahreszeit viel Sonnenschein und gute Wellen, um unserem geliebten Wassersport nachzugehen. Die meisten Surfcamps in Portugal haben den Vorteil, dass sie den Gästen ein Komplettpaket bieten. Das heißt eine Unterkunft, Verpflegung und Unterricht. Somit ist ein Surfcamp in Portugal nicht nur für Anfänger eine gute Wahl.

Wellenreiten in Portugal

Surfen lernen in Portugal: die besten Surfstädte und Surfspots

Es gibt in verschiedenen Regionen sehr viele unterschiedliche Surfcamps in Portugal. Die besten Locations werden nun genauer vorgestellt. Wer an Surfen lernen in Portugal interessiert ist, hat die Qual der Wahl. Dennoch sollte bei der Suche nach einem passenden Camp nicht nur der Preis beachtet werden.

Denn dann kann es unter Umständen passieren, dass die Lehrer nicht gut ausgebildet, die Unterkunft unsauber oder die Neoprenanzüge veraltet sind. Wer seine Surfskills wirklich verbessern will, sollte ein Surfcamp in Portugal wählen, dass unter anderem auch eine professionelle Video-Analyse anbietet.

Zudem sollten die Gruppen maximal sechs Schüler pro Lehrer umfassen. Denn nur dann kann Letzterer sich um alle gut kümmern und ihnen weiterhelfen.

Surf Regionen in Portugal

Übersicht der verschiedenen Regionen zum Surfen in Portugal

Wie bereits erwähnt, gibt es zahlreiche Orte, die sich sehr gut zum Wellenreiten in Portugal eignen. Die beliebtesten Regionen werden nun etwas genauer vorgestellt.

1. Der Süden (Algarve)

Wer denkt, dass der Süden des Landes sich nur für einfache Pauschalurlaube eignet, liegt falsch. Denn auch hier gibt sehr viele Surfcamps in Portugal. In der Region um Sagres herrscht ein durchaus mildes Klima vor. Zudem ist die Küste recht dünn besiedelt, sodass sich die Region sehr gut für das Wellenreiten in Portugal eignet.

An der Algarve gibt es viele verschiedene Regionen in denen gesurft werden kann, doch diese drei sind besonders schön:

  • Ponta Ruiva
  • Vale de Figueiras und
  • Zavial

Lissabon in Portugal2. Lissabon und Umgebung

Wer sich für Surfcamps in Portugal interessiert, sollte auch die Region rund um Lissabon in Betracht ziehen. Denn zum einen handelt es sich um eine sehr schöne und abwechslungsreiche Stadt und zum anderen kommen auch hier Wellenreiter voll auf ihre Kosten.

Vor den Toren Lissabons gibt es viele unterschiedliche Surfcamps in Portugal, die ganzjährig ihren Service anbieten. In unter 20 Minuten können die Urlauber viele interessante und bestens geeignete Spots erreichen.

3. Costa da Caparica

Südlich des Flusses Tejo befindet sich die Costa da Caparica. Die über zehn Kilometer lange Reihe an Surfstränden eignet sich ebenfalls sehr gut zum Wellenreiten in Portugal. Der Küstenverlauf ist in dieser Region ein wenig zurückgesetzt, sodass die Wellen unterschiedlich stark ausfallen können.

4. Peniche

Ein beliebter Spot zum Surfen lernen in Portugal ist Peniche. Hier können die Sportler das ganze Jahr über auf sehr schönen Wellen reiten. Im Sommer fallen diese etwas sanfter als etwa im Winter oder Herbst aus. Daher sollten Anfänger diese Surfcamps in Portugal am besten in der warmen Jahreszeit aufsuchen.

Profi Surfer in Portugal5. Ericeira

Wie in Peniche gibt es auch in Ericeira sehr viele Surfcamps in Portugal. Hier reihen sich zahlreiche Schulen aneinander und buhlen mit besonderen Angeboten um die Touristen. Wer in Ruhe Wellenreiten in Portugal will, sollte sich daher an einem anderen Spot umsehen. Denn gerade am Anfang ist es nur störend, wenn die Küste sehr voll ist.

6. Santa Cruz

Viele Touristen suchen zum Surfen lernen in Portugal die Region bei Santa Cruz auf. Denn hier herrschen das ganze Jahr über ideale Bedingungen, sowohl für Anfänger wie auch für Fortgeschrittene.

Surfen lernen in PortugalWas kostet der Aufenthalt in einem Surfcamp in Portugal?

Surfen lernen in Portugal kann unterschiedlich teuer sein. Denn es gibt sehr viele Locations und Unterkünfte, die sich für diese Zwecke eignen. Sehr praktisch sind die Surfcamps in Portugal, die den Urlaubern ein Komplettpaket anbieten. Doch zunächst müssen diese das Land erst einmal mit dem Flugzeug erreichen.

Ein Flug kostet von Deutschland aus zumeist nicht viel mehr als 100 Euro. Je nachdem, wo das Wellenreiten in Portugal stattfinden soll, gibt es unterschiedliche Zielflughäfen:

  • Lissabon (LIS, Portugal)
  • Faro (FAO, Portugal)
  • Porto (OPO, Portugal)
  • Ponta Delgada (PDL, Portugal)
  • Funchal Madeira (FNC, Portugal) oder
  • Terceira (TER, Portugal)

Sonnenuntergang Surfergirl PortugalWer eine Surfreise nach Portugal plant, muss eventuell auch die Kosten für einen Mietwagen einplanen. Je nach Saison und Modell kostet ein solcher ungefähr 50 bis 200 Euro in der Woche.

Um bei der großen Auswahl an guten Surfcamps in Portugal das beste und vor allem passende Angebot für Dich zu finden, hilft Dir unser einzigartiger Surftrip-Planer.

Auch die Kosten für die Surfcamps in Portugal selber können sehr stark variieren. Gute Anbieter verlangen zwischen 300 Euro und 400 Euro pro Woche. Im Preis enthalten sind dann die Unterkunft, die Verpflegung, der Surfkurs und das Material (z.B. Surfbrett und Neoprenanzug).

Wer am Abend noch essen gehen will, wird positiv überrascht sein. Denn ein Restaurantbesuch ist in der Regel deutlich günstiger als hierzulande.

Das Klima und die Wassertemperatur in Portugal

In Portugal gibt es jedes Jahr über 300 Sonnentage, so dass Du Deinen Surfurlaub in einem der guten Surfcamps in Portugal bei angenehmen Luft- und Wassertemperaturen voll und ganz genißen kannst.

Die folgenden Tabellen zeigen Dir die Durchschnittstemperatur, durchschnittliche Sonnenstunden und Regentage, sowie die durchschnittliche Wassertemperatur in den unterschiedlichen Monaten in Portugal:

  Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
Max. Temperatur °C 14.6 16.1 18.9 19.9 22.6 26.4 29 29.2 26.8 22.5 18 15.1
ø Temperatur °C 11.4 12.6 12.6 14.9 18.4 21.6 23.8 24.2 22.2 18.9 14.9 12.4
Min. Temperatur °C 8.2 9.1 10.9 11.8 14.1 16.8 18.5 19.1 17.6 15.2 11.7 9.6
Regentage 11 9 9 7 9 2 2 2 3 8 10 12
Niederschlag (mm) 105 108 65 60 35 20 8 9 30 85 120 110
Sonnenstunden (h/d) 4 5 5 5 8 9 11 9 8 6 5 4
Luftfeuchtigkeit (%) 79 76 76 74 71 70 70 70 69 72 76 79
Wassertemperatur °C 15.2 14.5 18 20.6 22.2 22.4 22.6 21.7 21.6 22.2 19.2 16.4

 

Wie gefällt Dir der Artikel?

Durchschnitt (3 Bewertungen)

Teile das mit Deinen Buddies