Fin Plug reparieren und austauschen

Fin Plug reparieren

DIY Anleitung zum reparieren von FCS, FCS2, und Futures Fin Plugs an Deinem Surfboard

Mit dieser Anleitung ist das reparieren einer Fin Box, bzw. eines Fin Plugs eigentlich ganz einfach. Jeder der halbwegs handwerklich begabt ist und zumindest schon mal ein größeres Ding an seinem Surfboard selbst mit Glasfasermatte und Laminier-Harz (auch Resin genannt) repariert hat, sollte das hinbekommen.

Man muss dabei zwar noch ein Paar Dinge mehr beachten, aber es ist immer noch keine Raketenwissenschaft. Solltest Du Dir allerdings dabei von Haus aus unsicher sein, oder eher zwei linke Hände haben, dann gib Dein Board lieber gleich zum nächsten Shpaer und lass es dort reparieren. Die Kosten für eine Fin-Plug Reparatur sollten je nach Größe des Schadens zwischen 35 bis 85 Euro liegen.

Jeder ambitionierte Surfer wird dieses Problem wahrscheinlich schon einmal oder sogar öfters gehabt haben. Beim Surfen ist eine Finnenbox (Fin Plug) heraus gerissen oder das Glassing der Finnnbox beschädigt worden. Sehr ärgerlich und man möchte das Board natürlich so schnell wie möglich wieder einsatzbereit haben.

Eine heraus gerissene oder defekte Finnen-Box kommt in den meisten Fällen durch einen harten Drop in, oder eine zu große Belastung auf die Finnenbox bei einem hartem Bottom Turn, oder aber auch wenn Du versehentlich mit der Finne an einem Stein oder am Riff hängen geblieben bist.

So nun aber endlich zur Anleitung, damit Du mit der Reperatur Deines Fin Plugs beginnen kannst. Weiter unten findest Du auch noch jeweils eine Video-Anleitung zum Reparieren eines FCS Fusion oder FCS2 Fin Plugs, eines Futures Fin Plugs, oder eines FCS (Dual Tab) Fin Plugs.
 

Übersicht:
// Das benötigst Du für die Reparatur eines Fin-Plugs
// Welches Harz brauche ich für die Reparatur meines Surfboards?
// Anleitung: einzelne Arbeitsschritte um ein Fin Plug zu reparieren
// Video: Futures Fin Box austauschen und reparieren
// Video: FCS2 oder FCS Fusion Fin Box austauschen und reparieren
// Video: FCS Fin Plugs (Dual Tabs) austauschen und reparieren


Welches Material benötigst Du für die Fin-Plug Reparatur?

  • Passendes Laminier Harz und Härter. Epoxy oder Polyester, je nachdem ob Du ein EPS/Epoxy Board oder ein Polyester Board reparieren willst.
  • Passendes Glasfaser Gewebe
  • Microballoons zum Füllen und Einkleben des neuen Fin-Plugs
  • Kleinen Plastik Behälter zum Anmischen (z.B. einen gut ausgewaschen großen Yogurtbecher)
  • Holzstab zum umrühren und mischen des Harzes
  • Staubschutzmaske (mind. FFP2)
  • Gutes Malerkreppband oder Tesafilm
  • Nitril Einweghandschuhe
  • Und natürlich auch einen entsprechenden neuen Fin Plug, falls der alte beschädigt sein sollte

Die folgenden Reparatur-Sets können wir Dir für die Reparatur eines Fin-Plugs empfehlen. Die folgenden Reparatur-Sets beinhalten bereits fast Alles was Du brauchst, alles bis auf das Cuttermesser, die Staubschutzmaske und den neuen Fin-Plug. (Die Links bringen Dich zu Amazon wo Du das passende Reparatur-Set bestellen kannst)

BigDing Epoxy Repair Kit
BigDing Polyester Repair Kit
Phix Doctor Super SAP 2:1 Epoxy Repair Kit
Ding All Epoxy Repair Kit

(WICHTIG: Beachte vor dem Kauf bitte unbedingt den nächsten Punkt "Welches Harz brauche ich...")


Welchen Harz-Typ (Resin) brauche ich für die Reparatur meines Surfboards?

Diese Frage geht immer wieder die Runde und sollte auch nicht vernachlässigt werden. Denn wenn Du das falsche Harz bei Deiner Reparatur auf deinem Surfboard-Foam (innere Schaumstoff-Kern) verwendest, kann es passieren, das Du Dir Dein gesamtes Surfboard zerstörst.

Aber es ist eigentlich ganz einfach, wenn Du bei der Wahl des Harzes Folgendes genau beachtest:

  1. Herkömmliche PU Boards, also mit Schaumstoffkern aus Polyurethan, können sowohl mit Polyester, als auch mit Epoxy Harz repariert werden.
  2. Ein EPS/Epoxy Board, also mit EPS Schaumstoffkern, darf hingegen NUR mit Epoxy Harz repariert werden, und AUF KEINEN FALL mit Polyester Harz.
  3. Solltest Du Dir unsicher sein aus welchem Schaumstoffkern Dein Surfboard besteht, solltest Du im Zweifel immer das Epoxy Harz wählen, da Du damit nichts falsch machen kannst.

Die einzelnen Arbeitsschritte der Fin-Plug Reparatur

Achte darauf das Du die Schritte genau der Reihe nach durchführst und sorgfältig arbeitest. Es ist schließlich Dein geliebtes Surfboard um das es hier geht! :)

  1. Der aller erste Schritt ist ein sehr hilfreicher Tipp von uns aus eigener Erfahrung: Fast jeder Shaper markiert die richtige Position der Fin Plugs zuvor mit einem Edding oder Bleistift auf dem Blank (Schaumstoff des Surfboards). Halte also zunächst nach einem kleinen schwarzen Punkt unter dem Glassing (Fiberglas Laminat) direkt vor dem defekten Fin-Plug ausschau. Jetzt nimmst Du Dir ein langes Lineal (oder gerade Holzlatte) und legst es an der Innenseite der Fin-Plug Löcher an und an diesem Schwarzen Punkt. So hast Du jetzt die ideale Ausrichtung des Fin-Plugs wie vom Shaper vorgesehen. Nun machst Du Dir mit einem abwaschbaren Stift weitere eigene Punkte entlang des angelegten Lineals und noch weiter vor der eigentlichen Markierung des Shaper und auch noch weiter vor der Beschädigung des Glassings (Fiberglas Laminat). Zeichne Dir so mind. 2-3 weitere Punkte auf der Linie des angelegten Lineals in Richtung der Nose (nicht in Richtung des Tails) ein. So kannst Du später nach dem herausschneiden der defekten Finnenbox immer noch die korrekte Platzierung der Finnenbox nachvollziehen, auch wenn die Markierung vom Shaper durch das herausschneiden des defekten Glassings weg ist.
  2. Falls Du noch keine Finne in der Finbox stecken hast, setzt Du nun zur Hilfestellung eine passende Finne in die defekte Finbox ein und ziehst Sie an den Schrauben ganz normal fest.
  3. Nun schneidest Du das gesamte defekte Glassing, also das defekte Fiberglas Laminat, um den Fin-Plug herum mit einem scharfen Cuttermesser heraus.
  4. Anschließend solltest Du die defekte Finbox vorsichtigt durch ein bisschen hin und her wackeln heraus hebeln, bzw. vorsichtig heraus ziehen können.
  5. Nun befreist Du die gesamte Stelle und das Loch des Fin-Plugs im Schaumstoff noch von sämtlichen Klebresten und Harz-Resten.
  6. Nun nimmst Du Dir die neue Finbox zur Hand und prüfst ob Sie genau in das Loch passt, oder ob Du noch irgendwo Reste heraus schneiden musst.
  7. Der Fin-Plug sollte möglichst genau auf einer Höhe mit dem noch intakten Schaumstoff (Foam) des Surfboards abschließen, oder etwas höher, jedoch in keinem Fall niedriger liegen als der Schaumstoff des Surfboards. Sollte die Finbox im Loch niedriger liegen als die Schaumstoff-Fläche des Surfboards, also von der Höhe her unterhalb sein, dann schneide Dir Hauch dünne Styropor Stücke zurecht, die Du anschließend unten flach in das Loch rein legst/rein drückst, so das Du die gewünschte Höhe für die Finbox erreichst und diese auf derselben Höhe ist wie der intakte Schaumstoff des Surboards.
  8. Nun setzt Du eine passende Finne in den NEUEN Finplug ein.
  9. Nun rührst Du die erste Ladung Epoxy Harz oder Polyester Harz (je nachdem ob Du ein EPS/Epoxy oder ein Polyester Board hast) mit sogenannten Microballoons an so das eine cremige honigartige Masse entsteht. Mische Dir nur so viel an, wie Du für das einkleben der neuen Finnbox in das Loch brauchst, so dass noch ein bisschen Harz beim Einsetzen der neuen Finbox überquillt.
  10. Nun füllst Du dieses angerührte und sorgfältig gemischte Harz in das Loch der Finnenbox ein und setzt anschließend die neue Finbox samt der Finne in das Loch und drückst Sie so fest das Du mit der Höhe der neuen Finnenbox mit dem intakten Schaumstoff des Boards abschließt. Richte nun mit einem Linial oder geraden Holzstück die Innenseite der Finne genau an den zuvor gesetzten Markierung vor der Beschädigung aus und fixiere die neue Finnenbox in dieser Position. Am besten Du nimmst Hierfür Paketband oder breites Malerkreppband und fixierst die Finne der neuen Finbox an der gegenüberliegen Finne der intakten Finbox.
  11. Wenn Du die neue Finnenbox richtig ausgerichtet hast, lässt Du das ganze über die vorgesehene Zeit des Harzes trocken und aushärten. (Dies sollte auf der Verpackung oder Anleitung Deines Epoxy oder Oplyester Harzes stehen)
  12. Wenn das Einkleben der neuen Finnen Box vollständig ausgehärtet ist, schleifst Du das überstehende Harz und Reste mit einem groben Schleifpapier (z.B. mit einer 60, 80, oder 100 Körnung) ab, so dass die neue Finbox eben mit dem intakten Schaumstoff (Foam) des Surfboards abschließt. Schleife so auch leicht das noch intakte Laminat drum herum an, damit auch dort später das überlappende neue Fiberglas-Laminat dauerhaft gut hält. Beachte das der Staub giftig ist und Du ggf. eine Atemschutzmaske dabei tragen solltest!
  13. Jetzt nimmst Du Dir die im Reparaturset enthaltene Glasfasermatte zur Hand und schneidest Dir mit einer scharfen Schere zwei Stücke davon zurecht. Eines welches von der Größe her genau in die schadhafte Stelle des Schaumstoffs passt, bzw. nur leicht über das intakte Glassing überlappt. Und ein zweites Stück welches ca. 2-3cm auf allen Seiten über das intakte Glassing überlappt.
  14. Wenn Du das hast, nimmst Du Dir anschließend ein gutes Malerkrepp, oder Tesafilm und überklebst die Löcher der Fin Box damit. Anschließend schneidest Du mit einem besonders scharfen Cuttermesser exakt am Rand der Löcher entlang die überstehenden Tesafilm Seiten ab, so das wirklich nur noch die Löcher und auch das Schraubenloch der Fin Box mit dem Tesafilm verdeckt sind. Dies sorgt dafür das später das Harz nicht in die Löcher laufen kann und diese verklebt.
  15. Nun legst Du zuerst das kleinere Stück Glasfasermatte über die neu eingesetzte Finbox und achtest darauf das es gleichmäßig und möglichst glatt in der schadhaften Stelle liegt. Anschließend legst Du das zweite größere Stück darüber und achtest dabei darauf das es auf allen Seiten gleichmäßig überlappt. Versuche das es nicht an den Rails Deines Surfboards überlappen muss, damit Du später nicht auch noch an den Rails weg schleifen musst.
  16. Ziehe Dir nun die Einweghandschuhe an, damit Du das giftige Harz bei den nächsten Arbeitsschritten nicht an die Finger bekommst.
  17. Nun rührst Du Dir erneut Dein Epoxy oder Polyester Harz an (je nachdem ob es sich um ein EPS/Epoxy oder ein Polyester Board handelt), in genug Menge um beide Glasfasermatten ordentlich damit zu durchtränken. Rühre das Harz/Härter Gemisch im exakten Verhältnis an, wie es auf der Packung oder Anleitung steht. Vermische und rühre es sorgfältig und gut durch, bis es eine gleichmäßige cremige Masse ergibt und Du die meisten kleinen Luftbläschen heraus gerührt hast.
  18. Nun giesst Du die benötigte Menge des angerührten Harzes über die exakt positionierten und übereinander liegenden Glasfasermatten und verteilst das Harz mit dem zurecht geschnittenen Pappe-Stück gleimäßig über die gesamte Reparatur-Stelle. Achte darauf das Du das Harz überall gut über die Glasfasermatte streichst und es gleichmäßig die gesamte Glasfasermatte durchtränkt. Falls sich irgendwo Luftblasen in der durchtränkten Glasfasermatte bilde, versuche diese Luftblasen mit dem Pappe-Stück zur Seite heraus zu streichen.
  19. Wenn Du der Meinung bist, das Du die beiden Glasfasermatten ausreichend und gleichmäßig mit dem Harz durchtränkt hast, dann lege Dein Surfboard so wie es ist vorsichtig zum trocken und warte bis das Harz vollständig ausgehärtet ist. Die Dauer bis zur vollständigen Aushärtung des Harzes findest Du wieder auf der Verpackung oder der Anleitung des Reparatur-Sets oder des Harzes. Die Trocknung/Aushärtung sollte bestenfalls in einem trockenen Raum mit einer Raumtemperatur zwischen 18-23 grad geschehen.
  20. Sobald das neue Glassing vollständig ausgehärtet ist, kannst Du auch hier wieder mit dem plan schleifen beginnen, um die kleinen Unebenheiten zu entfernen und eine schöne glatte Fläche zu erhalten. Hierfür verwendest Du am besten drei versch. Schleifpapiere mit unterschiedlicher Körnung. Schleife zunächst die überstehenden Unebenheiten mit einem groben Schleifpapier (mit 80, 100 oder 120 Körnung) plan. Anschließend schleifst Du es noch mit dem zweiten Schleifpaier (mit 160, 180, oder 220 Körnung) schön glatt bis Du eine glatte und gleichmäßige Oberfläche bekommst. Nun gibst Du dem ganzen noch den allerletzten Feinschliff (Finish) in dem Du die Stelle noch mit dem dritten Schleifpapier nass schleifst. Dazu gibst Du etwas frisches Wasser auf die Reparaturstelle und schleifst so noch ein Paar mal nass und schön gleichmäßig mit einem feinen Schleifpapier (mit 380, 400, oder 420 Körnung) darüber.
  21. Anschließend säuberst Du die Reparaturstelle mit klarem Wasser und fertig! Dein Board ist jetzt sofort wieder einsatzbereit.

Futures Fin Plug reparieren


FCS Fusion oder FCS2 Fin Plug reparieren


FCS Fin Plug (Dual Tabs) reparieren

Wie gefällt Dir der Artikel?

5
Durchschnitt (4 Bewertungen)

Teile das mit Deinen Buddies